Schriftgröße kleiner normal größer

Seniorenbeirat informiert sich über den Betreuungsbereich

Foto: Referat im Seniorenbeirat EssenAuf Einladung der Vorsitzenden des Essener Seniorenbeirats, Ingeborg Schrader, referierten Barbara Eifert vom Gesundheitsamt Essen und Marion Börsting vom ASB-Betreuungsverein über alle Fragen rund um die Betreuung. Von den Aufgaben der Betreuungsbehörde, über die Möglichkeiten ehrenamtlicher Betreuer/innen bis hin zur Vorsorgevollmacht, alle Themen dieses Bereichs wurden verdeutlicht. Wie wichtig das Betreuungsrecht ist zeigt sich auch daran, dass die Zahlen der Betreuten stetig steigen auf inzwischen mehr als 10.000 alleine in Essen. Ein ganz wesentliches Anliegen war beiden Rednerinnen, aufzuzeigen, dass Betreuung keinesfalls Entmündigung heißt, dass der Betreute auch weiterhin Rechte behält und, Dank vieler Sicherheitsvorkehrungen, auch seine Rechte wahren kann. Den besten Einfluss auf eine mögliche Betreuung kann man mit einer Vorsorgevollmacht nehmen, in welcher man u.a. den künftigen Betreuer bestimmen kann. Die vielen interessierten Nachfragen, denen sich neben den Referentinnen auch der Essener Beigeordnete Peter Renzel und die Vorsitzende des Betreuungsvereins Helga Iwer stellten, zeigten deutlich, das Thema hat einen Nerv getroffen.

Foto: Vors. des Seniorenbeirats mit ReferentinnenNatürlich ging es dann auch noch um die Patientenverfügung, die ähnlich wie die Vorsorgevollmacht die Gemüter bewegt. Da eine klare Regelung hier immer noch aussteht konnte Marion Börsting dazu zwar informieren, aber eben auch noch keine Klarheit schaffen.

Kontakt

Goetz

Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter:

- Geschäftsstelle Essen -

Tel.: 0201 / 83 991 - 0
Fax: 0201 / 83 991 - 20

ASB Betreuungsverein
Ruhr e.V.
Eulerstr. 17 
45143 Essen

- Geschäftsstelle Bottrop -

Tel.: 02041 / 77 16 505
Fax: 02041 / 77 15 654

ASB Betreuungsverein
Ruhr e.V.
Gerichtsstraße 3
46236 Bottrop

Das Team des ASB-Betreuungsvereins freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Informationsangebot

Jeden Donnerstag von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr gibt es nach vorheriger Terminabsprache in der Eulerstr. 17 ein offenes Beratungsangebot für ehrenamtliche BetreuerInnen und zu Fragen der Vorsorgeregelung.

Nächster Vortrag

Mittwoch, den 14. November 2018 von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr in den Räumen des ASB Betreuungsvereins Ruhr e.V., Eulerstraße 17 in 45143 Essen.

"Pflegeversicherung im Wandel der Zeit"

Referentin: Claudia Schröder, Pflegesachverständige - Familien- und Krankenpflege e.V.

Wenn Sie Interesse an diesem Thema haben und an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer: 0201 - 839910 an.

Mann erklärt Frau das ASB-HausnotrufgerätASB Hausnotruf

Hilfe auf Knopfdruck: Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos finden Sie auf den Seiten des ASB RV Ruhr!

Gesicht einer jungen FrauBürgerschaftlich engagiert

Sie möchten Menschen helfen und gemeinsam mit anderen etwas bewegen? Dann sind Sie beim ASB genau richtig. Mehr Infos finden Sie auf den Seiten des ASB Ruhr!

Bild eines KindesVideo über den ASB Betreuungsverein

Ein Film sagt mehr als tausend Worte: Das Video informiert über den ASB Betreuungsverein und stellt seine Aktivitäten vor. Zum Video

ASB Betreuungsverein Ruhr e.V. | Eulerstr. 17 | 45143 Essen | Tel.: 02 01/83 991-0 | Fax: 02 01/83 991-20
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Internet: www.asb-betreuungsverein.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign